Entlang der "Levada Do Poço Do Bezerro" auf die Hochebene Feiteiras de Baixo

Steile Levada und ein traumhafter Ausblick auf die Höchsten Gipfel der Insel.

Hochebene Chão das Feiteiras

Die erste Wanderung startete in Ribero Frio.
Dort folgen wir dem Wegweiser PR 10 in Richtung Portela.

Nach dem überqueren der Brücke über den Ribeiro Frio,stehen wir kurz darauf an der

Levada do Furado .
Entlang dieser alten Levada, die bereits schon 1830 erwähnt wurde,geht es dann ca.3 Kilometer bis zu einer Levadabrücke (Ribeira do Pozo do Bezerro)

Hier verlassen wir den PR10 folgen aber zuerst der unteren Levada do Poco do Bezerro bis zu deren Fassung.

Dann geht es auf meist rutschigen Stufen an der von oben kommenden trockenen Wasserrinne ziemlich steil aufwärts.Nach 500m wird die Levada von einem Erdrutsch unterbrochen!

Das Wasser der Levada rauscht hier links hinab in´s Tal.
Mit etwas Vorsicht geht es über den Erdrutsch zur anderen Seite der Levada.
Nach weiteren Höhenmetern vorbei an alten Lorbeerbäumen zweigt dann  rechts ein Weg bergauf ab.
Wir gehen aber zunächst noch ein Stück geradeaus zur Madre der Levada ,mit rauschenden kleinen Wasserfällen ein idealer Rastplatz.

Von der Fassung der Levada geht es dann wieder zurück, um dann links den von Farnen und Heidebüschen  verwachsenen Pfad aufzusteigen.

Kurz darauf stehen wir auf einer farnbewachsenen runden Lichtung.
Der Pfad verläuft nun am oberen Rand der Farnwiese entlang und steigt dann zur Hochebene auf.
Hier sehen wir die Gebäude von Chão das Feiteiras ,dahinter die Gipfel  vom Arieiro, Pico das Torres und Ruivo .

Nach kurzer Aussichtspause kommt man beim Gebäude auf einen Wirtschaftsweg, dem wir rechts folgen.

Zweihundert Meter weiter, der Weg ist hier ein Stück gepflastert, biegen wir links abwärts in einen alten Madeira-Weg ein.Auf diesem geht es hinunter zur ER 103.
Der Straße rechts abwärts folgend wird nach einer Biegung der links liegende Pflasterweg wieder erreicht.

Nach weiteren 350m auf diesem Weg gehen wir links zu einer herrlichen Wassertreppe.
Dieser aufwärts folgend kommen wir zum Bachbett des Ribeiro Frio und zu einem Wasserfall.
Zurück auf gleichem Weg sind wir dann kurz darauf wieder bei der Forellenzucht Ribeiro Frio.

Fazit: Schöne Runde abseits der viel begangenen Levada do Furado.

Länge der Wanderung: 8,2km
Gehzeit ohne Pausen: ca.4:00 Std.
Höhenmeter: 343m

 

Anforderungen/Wegbeschaffenheit:
Aufstieg auf steilen Pfaden, meist ganzjährig feucht und stellenweise rutschig.
Bei Nebel schwierige Orientierung.
Die Schwindelgefahr ist niedrig.

Powered by Wikiloc
GPS Daten zur Tour
Im KML und GPX Format
Levada Do Poço Do Bezerra.zip
Archivdatei im ZIP Format [14.9 KB]

Dieser Bericht basiert auf den von uns gemachten Erfahrungen und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.