Rundwanderung Chão dos Terreiros

Schöne Runde zum Panoramaberg Chão dos Terreiros

Bei traumhaften Wetter ( 24 Grad )geht die erste Madeira Wanderung 2015
abseits der Touristenpfade vom Boca da Corrida zum Gipfel des Chão dos
Terreiros (1436 m)

Parkplatz beim Boca da Corrida

Da wir bereits kurz vor 10 Uhr am Boca da Corrida eintreffen, konnten wir gerade noch einen der wenigen Parkplätze ergattern.
Nachdem alles im Rucksack verpackt ist, geht es links auf einen Pflaster-weg der mit einer Kette versperrt ist.

Rechts neben dem Gebäude verläuft der Pfad nach oben

Dieser windet sich nun zum Teil in Serpentinen aufwärts bis wir nach 40Minuten rechts ein Gebäude erkennen.An diesem Gebäude verlassen wir nun den Weg,denn neben dem Gebäude führt ein unscheinbarer Pfad den Berghang hinauf.Oben angekommen bietet sich ein grandioses Panorama.

Man blickt auf den Pico Grande und in der Ferne sieht man die Radarkuppel auf dem Pico do Arieiro.Aber auch unser Etappenziel, der Gipfel des Chão dos Terreiros ist zum greifen nahe! Nach weiterem Aufstieg über einen steilen steinigen Pfad gelangen wir kurze Zeit später zum Gipfelstein des Chão dos Terreiros.

 

Nach einem längeren Aufenthalt, geht es auf Wiesen-wegen abwärts bis zum Posto Florestal Da Trompica.

Nur wenige Meter nach diesem Gebäude gehen wir links auf einen unscheinbaren Pfad.
Vorbei an weidenden Kühen und einigen kleinen Bächen gelangen wir zu den Ruinen"Montado dos Aviceiros".

Dieser Agrar Ferienkomplex wurde im Ferbruar 2010 erst durch einen Erdrutsch und im August des gleichen Jahres von den gewaltigen Bränden vollständig zerstört. Vor der Zerstörung wurden hier ökologische Landwirtschaft und Viehzucht aber auch Workshops betrieben.

Ab hier folgen wir dem Wirtschaftsweg aufwärts und sind nach etwas mehr als einer Stunde wieder beim Boca da Corrida .

Fazit: Herrliche Wanderrunde mit grandiosen Ausblicken.

 

Länge der Wanderung: ca.9,8km

Gehzeit ohne Pausen: ca.4,0 Std.
Höhenmeter: ca.375m

GPS Daten zur Wanderung
Im KML und GPX Format
Chao dos Terreiros.zip
Archivdatei im ZIP Format [17.7 KB]

Dieser Bericht basiert auf den von uns gemachten Erfahrungen und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder.

 

Auch bei dieser Wanderung kam die GoPro Hero4 Black Edition und der Rollei Gimbal G4 zu Einsatz.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.