Wanderung entlang der Levada Fajã da Rodrigues

Nicht sehr viele Wanderungen auf der Nordseite Madeiras findet man in den einschlägigen Wanderführern. So ist die Levada Fajã de Rodrigues eigentlich recht unbekannt, obwohl sie doch sehr sehenswert ist. Die Levada führt durch einheimischen Lorbeerwald vorbei an einigen Wasserfällen in das Ribeira do Inferno Tal bis zum gleichnamigen Fluss und der Madre der Levada.
Die Levada wurde vor einigen Jahren voll instand gesetzt und der Levadaweg ist eigentlich angenehm zu gehen. Bei unserer Wanderung waren jedoch an einigen kritischen Stellen die Geländer weggebrochen. Auch gibt es immer wieder sehr rutschige Stellen,an denen besondere Vorsicht geboten ist.
Für den letzten der vier Tunnel (ca.1100m)benötigt man ca. 25 Minuten.
Eine Taschenlampe ist also auf jedenfall notwendig, denn die Tunnels sind nicht überall gleich hoch und der Levadaweg ist recht schmal.(20-30cm).
Ich bin mehrmals mit den Schultern an dem nach oben verengenden Tunnelwänden angestoßen und wäre auch fast einmal baden gegangen.

 

Fazit: Herrliche Wanderung zum Höllenfluss Ribeira do Inferno, bei der aber

          Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorhanden sein sollte.

 


Länge der Wanderung: ca.10,1km
Gehzeit ohne Pausen: ca.4,0 Std.
Höhenmeter: ca.130m
Startpunkt: Ende der Straße beim Parque Empresarial de São Vicente oberhalb von Ginjas.Dort gibt es auch genügend Parkmöglichkeiten.

 

Download GPS Daten zur Tour
Im GPX und KML Format
PR 16 Levada Faja do Rodrigues.zip
Archivdatei im ZIP Format [9.5 KB]

Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken.

Die Bilder wurden zur Reduzierung der Ladezeiten etwas verkleinert!

 

Weitere Bilder zu den Wanderungen auf Madeira findet man in unserem Fotoalbum

Dieser Bericht basiert auf den von uns gemachten Erfahrungen und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder

 


Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Stefanie (Samstag, 11. Januar 2014 13:21)

    Danke für die viele Arbeit, bis das Video auf der Website hier steht.
    Diese Levada ist wunderschön. Ob ich die auch gehe? Ich glaube, ein ganzes Jahr Madeira-Urlaub reicht für die vielen Schönheiten der Insel nicht aus.

  • Guido (Mittwoch, 08. Januar 2014 14:33)

    Genau! Wie im Dschungel sieht's aus; die Pflanzenwelt erscheint mir faszinierend dort. Tolle Bilder.

 

 

zurück