Genießerpfad Karlsruher Grat

Abwechslungsreiche Rundwanderung mit Kraxelpartei am Karlsruher Grat und Abstieg durch die Gottschlägbachklamm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Weg ist vorbildlich als Genießerpfad Karlsruher Grat ausgeschildert.

Vom Bahnhof/Kurpark geht es vorbei an der evangelischen Kirche, die im Stil einer norwegischen Stabkirche erbaut wurde.Dann verläuft der Weg entlang von Weidekoppeln über den Grenzweg weiter zum Brennte Schrofen mit herrlichem Ausblick , wo die relativ neue Schutzhütte zur Rast einlädt.

Vorbei am Bosensteiner Eck ist man nach kurzer Zeit beim Einstieg zum Klettersteig am Karlsruher Grat. Nach ca. 400 m Kletterpassage mit herrlichen Ausblicken ins Gottschlägtal und die Rheinebene, geht es nun auf einem abwärts verlaufenden Pfad vorbei an der Felsformation Herrenschrofen (Ausblick!) bis zur Raststelle "Getränkebrunnen Gottschlägtal".
Hier gibt es allerlei Getränke und Schnäpse mit Kasse auf Vertrauensbasis.


Vorbei am „Romantischen Brückle“ führt nun der Weg über zahlreichr Stufen durch die wild-romantische Gottschlägbachklamm mit ihren sieben kleinen Wasserfällen und dem Edelfrauengrab.
An der ehemaligen Gaststätte Edelfrauengrab erfolgt ein weiterer Anstieg bis zur Eichkopfhütte.
Danach führt ein schöner Waldpfad wieder abwärts nach Ottenhöfen.
Vorbei an der Achertalklinik und dem Friedhof gelangt man wieder zum Kurpark und dem Bahnhof Ottenhöfen.

Fazit: Grandiose Wanderung
Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und gutes Schuhwerk ist Voraussetzung für den Klettersteig am Karlsruher Grat.

Eine Umgehung des Klettersteigs ist ausgeschildert.

 

Gehzeit: ca. 5,0Std

Wegstrecke: ca.13,0km

Hm im Aufstieg:ca. 700m

Hm im Abstieg: ca. 700m

 

Download GPS Daten zur Tour
Im GPX und KML Format
Karlsruher Grat.zip
Archivdatei im ZIP Format [34.3 KB]

Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken .

Dieser Bericht basiert auf den von uns gemachten Erfahrungen und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder! 

 

 

Weitere Bilder zu den Wanderungen im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord findet man in unserem Fotoalbum

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

 

nach oben

 

 

zurück