Geheimtipp Hochschelpen

Schöne und abwechslungsreiche Rundwanderung abseits der Hauptwanderwege.

Wegverlauf: Balderschwang – Marienkapelle - Gelbhansekopf – Hochschelpen – Sättele - Güntlealpe -Lappach Alpe- Balderschwang

Die Tour auf den Hochschelpen beginnt in Balderschwang beim Parkplatz der Schelpenbahn. Der Weg führt zunächst am Fluss entlang bis zum Kreuzweg. Dieser führt dann  steil bergauf bis zur Marienkapelle.

Von dort geht es weiter hinauf zum Gelbhansekopf und durch interessante Flora und Vegetation auf dem Bergrücken entlang über den Hochschelpen bis zum Sättele.

Am Sättele verlässt der Weg den Grat und führt zuerst auf einem steilen Schotterweg abwärts bis zur Güntlealpe. Nun folgen wir einem Feldweg der später in einen Fahrweg übergeht, vorbei an der Bodensee-Hütte bis zu unserem Ausgangspunkt in Balderschwang

Fazit: Herrliche Rundwanderung zum Naturerlebnisplatz Hochschelpen.

Gehzeit: ca. 5,0Std
Wegstrecke: ca.13,2km
Hm im Aufstieg:ca. 650m
Hm im Abstieg: ca. 650m

Download GPS Daten zur Tour
Im GPX und KML Format
Hochschelpen.zip
Archivdatei im ZIP Format [30.8 KB]

Dieser Bericht basiert auf den von uns gemachten Erfahrungen und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder! 

 

Weitere Bilder zu den Wanderungen im Allgäu findet man in unserem Fotoalbum

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Michael (Mittwoch, 31. Juli 2013 21:35)

    Hallo Ihr Beiden,
    wieder eine schöne Wanderung. Bist du sicher, dass das Rind sich über euch Wanderer gewundert hat?
    Für mich sieht das eher so aus, als hätte es gehofft, dass ihr die Friseure seid. :-) Übrigens eine Rasse mit sehr leckerem Filetstück, wenn ich das hier einmal erwähnen darf. :-)