Forrawaal und Neuwaal 

Abenteuerlicher Waalweg am Schlanderser Sonnenberg

 

Diese Tour führte uns in das Gebiet Schlanderser Sonnenberg.

Hier findet man vier übereinanderliegende Waale!

- den relativ kurzen Talatschwaal.  

- den aufgelassenen oberen Zaalwaal.  

- den Neuwaal . 

- den Forrawaal der höchstgelegenste.

 

Schon die 10km Anfahrt von Kortsch(800m) zum Ausgangspunkt dem "Gehöft Außereggen" (1632m) ist ein kleines Abenteuer.Die sehr schmale Bergstraße bietet uns herrliche Ausblicke über den Vinschgau, und je höher wir kommen umso beeindruckender wird der Tiefblick.Zum Glück kommt uns kein Fahrzeug entgegen, denn Ausweichmöglichkeiten sind fast nur in den Kehren vorhanden.

 

Von Außereggen (begrenzte Parkmöglichkeit),geht es zuerst über eine Wiese hinunter zum Neuwaal.Entlang diesem führt nun ein schmaler und sehr abenteuerlicher  Pfad.

Mal links, mal rechts am Waal entlang, dann unter dem Waal hindurch, mal über Stege und Treppen am senkrechten Fels vorbei.Nach ca. 1:30 Stunden kommen wir zum Schlandrauner Bach, wo auch der Waal gefasst wird.(Anrenne) Auf dem daneben liegenden Schlandraunweg geht es vorbei an der Schupfer Alm taleinwärts.Kurz vor der Schlanderser Alm kommt von links der Maneidbach herunter.

Hier ist auch die Fassung des Forrawaales (1852 m),dem wir dann auf seinem Begleitsteig, zum Teil entlang senkrechter Felsrippen folgen.
Durch Lärchenhänge gelangen wir dann zu einer Filtrieranlage oberhalb von Außereggen (1790 m) und von dort über die Weide querfeldein hinunter zum Ausgangspunkt. 

 

Fazit: Sagenhafte Wanderung entlang einem der schönsten Waale im Vinschgau,

          die allerdings Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert!!

 

          

 

Gehzeit: 4:30Std.

Wegstrecke:9,7km

Höhenmeter: ca.259m   

Powered by Wikiloc
GPS Daten zur Wanderung
Im GPX und KML Format
Neuwaal und Forrawaal.zip
Archivdatei im ZIP Format [24.1 KB]

Dieser Bericht basiert auf den von uns gemachten Erfahrungen und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder! 

 

Weitere Bilder von unseren Wanderungen findet man bei Google+

Bilder sagen mehr als 1000 Worte...

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • WoBi- Wanderseite (Dienstag, 02. August 2016 10:01)

    Hallo Matthias,
    die Animation wurde mit dem Videoschnittprogramm Video deluxe 2016 gemacht

  • Matthias Reichert (Montag, 01. August 2016 19:01)

    Mit welchem programm hast du die animation vom wanderweg erstellt. Grus Matthias