Kuenser Waalweg

Kulturdenkmal im Passeiertal !

Der ganzjährig wasserführende " Kuenser Waal" ist auch nach über 600 Jahren noch größtenteils in seiner ursprünglichen Bauart erhalten.!

Um den Ausgangspunkt "Kuenser Waal" zu erreichen, fahren wir nach Kuens zwischen Meran und Riffian und von dort weiter aufwärts zum Gasthof Ungericht ( 770 m).
Wir parken an der Kuenserstrasse ,ca.360m oberhalb vom Gasthof.

Dort folgen wir nun den Wegweisern „Meraner Waalrunde“ und „Unterer Waalweg.
Dieser Waalweg führt aber kein Wasser, hier wurden Rohre verlegt!
Der Wegverlauf geht angenehm eben durch Mischwald, mit schöner Aussicht, zum Finelebach.
Nach dessen Überquerung kommen wir kurz darauf zu einen breiten Güterweg Nr. 6 ,der uns in stetiger Steigung zum Gasthof Longfall (1086)hinaufbringt.
Entlang diesem Weg kommen wir vorbei an einer Quelle und der Erinnerungstafel ,die an den Aufenthalt  einer berühmter Persönlichkeiten erinnert.

Zur Vollbildansicht bitte im Bild auf das Symbol rechts unten klicken!

Nach kurzer Rast geht es nun auf dem Weg 27 bis zum oberen Waalweg hinab. Dieser Waalweg soll einer der schönsten des Landes sein, er führt viel Wasser und zieht sich durch abwechslungsreiches Gelände mit Felsen, Wald- und Wiesenstücken bis zu den Wiesen oberhalb von Kuens.
Immer wieder hat man eine schöne Aussicht über das Etschtal und das Meraner Becken,
Nach einem kurzen Wegstück durch Wald führt uns der Steig  zur Kuenserstrasse und vorbei am Gerreiterhof kommen wir dann wieder zu unserem Fahrzeug.
 

Fazit: Schöne Tour ,wenn auch etwas kurz!


Gehzeit: 3:00 Std.

Wegstrecke: 8,0 km

Höhenmeter: ca.342m

GPs Daten zur Wanderung
Im GPXund KML Format
Kuenser Waal.zip
Archivdatei im ZIP Format [32.9 KB]

Dieser Bericht basiert auf den von uns gemachten Erfahrungen und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder! 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.