Uracher Wasserfallsteig

Die  Inspiration zu dieser Wanderung  fanden wir in der Zeitschrift Wandermagazin.
Dort wurden Deutschlands schönste Wanderwege 2015 vorgestellt.
Da uns die Wanderung  "Alde Gott Panoramaweg" die dort ebenfalls vorgestellt wurde sehr gut gefallen hat,haben wir uns vorgenommen 2015 einige dieser Touren durchzuführen.


Also ging es am 2. Mai nach Bad Urach zum dortigen "Wasserfallsteig".
Der Premiumweg Wasserfallsteig bei Bad Urach gehört zur Weggruppe der Grafensteige.
Das sind fünf vom Deutschen Wanderinstitut e.V. zertifizierte Premiumwege auf der Gemarkung der Stadt Bad Urach.

Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken.

 

 

Startpunkt der Wanderung  ist der große Wanderparkplatz im Maisental.

Nach rund 2 Kilometern entlang des plätschernden Brühlbachs stehen wir unten am ersten Wasserfall.

Bedingt durch die Regenfälle am Vortag, zeigt dieser sich in seiner wahren Pracht.

Nach etlichen Langzeitaufnahmen packen wir das Stativ wieder zusammen und folgen dem Naturpfad weiter hinauf bis zur Wasserfallhütte.

Von hier lässt sich das Naturschauspiel von oben noch einmal gut betrachten. 

Beim nächsten Teilstück kommen wir leicht ins Schwitzen, den der Weg schlängelt sich auf Stufen und schmalen Pfad  stetig nach oben.Oben angekommen, verhindert leider der Nebel  die Ausicht am Rutschenfelsen und wir gehen ohne die geplante Rast weiter bis zum Gestüt St. Johann. (Vorwerk Fohlenhof) Hier gehen wir links um auf einen kleinen Umweg zum Aussichtsturm und Gefallenenehrenmal  "Hohe Warte" zu gelangen.

 

Nach einer kleinen Rast gelangen wir auf etwas matschigen Waldwegen zurück zum Fohlenhof. 

Nun sind wir wieder auf dem Weg des Wasserfallsteigs.
Dieser führt hier direkt über den Hof und man kann doch einige Fohlen auf den Pferdekoppeln entdecken.
Auf einem steilen Pfad geht es nun abwärts bis zur Gütersteiner Kapelle und kurz darauf zum Gütersteiner Wasserfall.Auch dieser ist sehenswert,denn der Wasserfall ist durch ein künstlich angelegtes Becken zweigeteilt.

 

 

Der obere Gütersteiner Wasserfall rieselt über Tuffsteine in dieses Wasserbecken.Das Wasser, das aus dem Becken fließt, rinnt über den Wanderweg und anschließend an bemoosten Felsen hinunter ins Tal.

Vorbei am Gestütshof Güterstein und dem Grillplatz Viehstelle geht es zurück zum Parkplatz Maisental,dabei haben wir noch einmal einen schönen Blick auf die Ruine Hohenurach. 
 

Fazit: Traumhafte Wanderrunde auch wenn wir die Aussichen wegen Nebel nicht                              genießen konnten.(Da werden wir wohl noch einmal kommen müssen )

 

Gehzeit: ca. 4,5Std

Wegstrecke: 12,4km

Höhenmeter: ca 470m

GPS Daten zur Wanderung
Im KML und GPX Format
Uracher Wasserfallsteig.zip
Archivdatei im ZIP Format [29.6 KB]

Dieser Bericht basiert auf den von uns gemachten Erfahrungen und spiegelt unsere persönliche Meinung wieder! 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Manni (Montag, 14. März 2016 14:22)

    Sehr schöner Wanderbericht vom Uracher Wasserfall